Pestizideinsatz reglementieren

Schwerpunkte

  • Vernetzung
  • Informationen sammeln
  • Juristische Ansätze prüfen

Der Einsatz von Pestizide (sog. „Pflanzenschutzmittel“) hat starke negative Auswirkungen u.a. auf die Biodiversität, Gesundheit von Mensch und Tier sowie Boden- und Gewässerqualität. Über die Anwendung auf der Zielfläche hinaus werden vor allem durch Abdrift und Verfrachtung umliegende Nicht-Zielflächen und Nicht-Zielorganismen beeinträchtigt. 

Die Praxis der Anwendung und Kontrolle von Pestiziden unterliegt derzeit nur wenigen und nicht ausreichend klaren Regelungen. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist i.d.R. eine privatwirtschaftlichen Entscheidung des Anwenders,  die dessen Betriebsertrag und Gewinn ggf. positiv, Umwelt und Allgemeinheit aber negativ beeinflussen.

Das Projekt verfolgt daher das Ziel den gegenwärtigen verwaltungsrechtlichen Rahmen und damit die Praxis von Anwendung und Einsatz auf einen juristischen Prüfstand zu stellen.  In Kooperation und Vernetzung mit anderen Initiativen wollen wir auf landes- und bundespolitischer Ebene juristisch eindeutige Regelungen für Einsatz und Ausbringung sowie eine Reduktion des Einsatzes von Pestiziden erwirken.


Zurück